Verdacht - 25.07.2022

[F1] Tressau, BY


Maximale Intensität

vmtl. bis F1 (117–184km/h)

Datum & Uhrzeit

25.07.2022 | ~21:30 MESZ

Tote/Verletzte

0/0

Betroffener Bereich

≥0.8km lang

~120m breit (max.)

WNW-OSO

Betroffene Orte
Tressau




Die dokumentierten Schäden traten relativ konzentriert entlang einer mindestens 800 Meter langen und bis zu 120 Meter breiten Schneise auf. Weitere Schadensbilder liegen nicht vor. Aufgrund des unklaren Dokumentationsgrades ist schwer zu sagen, ob es tatsächlich nur Schäden innerhalb der kompakten Schneise gab.



Die ersten dokumentierten Schäden entstanden an einer Feldscheune nordwestlich von Tressau (49.905, 11.771), die dem Wind nicht standhielt und einstürzte (s. Bild 1). Merkbaren Verfrachtungen von Dach- oder anderen Scheunenteilen scheinen zum Zeitpunkt der Dokumentation nicht ersichtlich. An der Zufahrtstraße zur Feldscheune wurde ein Strommast aus Stahlbeton abgebrochen (s. Bild 2) und Stromkabel zerrissen. In Tressau und anderen Ortsteilen fiel der Strom aus.  

(Bild 1-2 - ©Gunter Becker | Nordbayerischer Kurier)




Am Heinersbach unweit des westlichen Ortseingangs (49.9041, 11.7783) wurde die Blechverkleidung einer großen Scheune flächig abgerissen und einige Teile dutzende Meter weit in Richtung Ostsüdost verfrachtet (s. Bild 4-5). Auf selber Höhe weiter südlich (49.9035, 11.7774) fielen Äste/Bäume augenscheinlich Richtung Nordnordosten (s. Bild 6). Im weiteren Verlauf durch den Ort wurden teils große Äste abgebrochen (s. Bild 7) und einige Dächer beschädigt (meist <25% abgedeckt - s. Bild 8-9). 


(Bild 3-9 - ©Gunter Becker | Nordbayerischer Kurier)


An der östlichen Ortsausgangsstraße (49.9037, 11.7808) wurde eine große, mindestens 100 Jahre alte Linde entwurzelt (Richtung Südost - s. Bild 10). Durch den herabfallenden Baum wurde ein Scheunendach und eine Mauer beschädigt. Südlich der Straße (49.903, 11.781) wurde eine alte Holzscheune komplett zerstört (s. Bild 11).

(Bild 10-11 - ©Gunter Becker | Nordbayerischer Kurier)


Bilder und Videos zur Verfügung gestellt von

Gunter Becker | Nordbayerischer Kurier

Zum Fall in der Tornadoliste

 

Kartenhintergrund ©Google

Ausarbeitung ©tornadomap.org

 

Kontakt

Tornadomap.org

Kartierungen und Analysen zu deutschen Tornadofällen. 

Created my free logo at LogoMakr.com

Spenden

Mit Ihrer Unterstützung ist es mir auch in Zukunft möglich, das Projekt aufrechtzuerhalten und auszuweiten. 

Bitte aufgrund anfallender Gebühren keine Spenden unter 1.00€.