Um diese Seite sehen zu können, müssen Sie den Desktopmodus ihres Handybrowsers aktiviert haben.

[F0-Tornado] Karrin (MV), 17.08.2021

Gegen 17:35 Uhr kam es während einem schwachen Gewitter zu einem Tornado, der durch die Gemeinde Karrin zog, und dabei einige Schäden an Vegetation und mindestens einem Wohngebäude verursachte.

Maximale Intensität: F0 T1 (88–116 km/h) Betroffener Bereich: ≥2.1km lang ~20m breit (max.) W-O Tote/Verletzte: 0/0 Datum & Uhrzeit: 17.08.2021 | 17:38 MESZ

(Video des Tornados | Aufgenommen (süd-)westl. von Karrin - ©Jacqueline Bialecki)

(Bild des Tornados - ©Ronny Wendlandt)

Die ersten dokumentierten Auswirkungen durch den Tornado finden sich an der L262 (Abzweigung Karrin). Das Maisfeld westlich der L262 wurde stellenweise plattgedrückt. Wie weit die Spuren im Feld Richtung Westen reichen ist nicht bekannt. Ein Baum wurde entwurzelt.

(Bilder der Schäden im Bereich L262 - Karrin | ©Freiwillige Feuerwehr Kröslin)

Der Tornado zog daraufhin für einige hundert Meter über freies Feld und erreichte kurz darauf die Gemeinde Karrin, wo es zu einigen Sach- und Vegetationsschäden kam.

(Bilder des Tornados über Karrin | ©Jacqueline Bialecki)

Im Osten des Ortes wurde ein Dach teilweise abgedeckt und ein großer Baum beschädigt - mehrere große Äste drohten hinabzustürzen und mussten entfernt werden.

(Bild: Teilweise abgedecktes Dach im Osten der Gemeinde | ©Freiwillige Feuerwehr Wolgast)

Etwa einen Kilometer östlich von Karrin traf der Tornado auf ein Waldgebiet, in dem keine größeren Schäden entstanden.

(Bilder des Tornados im Waldgebiet östlich von Karrin | ©Jacqueline Bialecki)

Kurz darauf verlor der Tornado ersichtlichen Bodenkontakt. Die rotierende Wolkenbasis hielt sich jedoch weiterhin.

(Bilder | ©Jacqueline Bialecki)

Bilder zur Verfügung gestellt von der Jacqueline Bialecki, Ronny Wendlandt, Freiwilligen Feuerwehr Wolgast & d. Freiwilligen Feuerwehr Kröslin Zum Fall in der Tornadoliste Kartenhintergrund ©Google Ausarbeitung ©tornadomap.org Kontakt